Digital Identity Layer – Banken haben, was dem Internet fehlt

Die nächste Chance für Banken: nach dem völligen Verpassen des Zahlungsverkehrs (PayPal, Wirecard & Co) haben sie es jetzt in der Hand, die Identity Broker des Internets zu werden.

Mittlerweile können wir fast alle Transaktionen über das Internet abwickeln. Es geht schon lange nicht mehr nur ums Einkaufen. Mehr und mehr Services buchen wir online. Wir schalten E-Scooter frei, reisen mit elektronischen Tickets, erhalten Arbeitsaufträge und vieles mehr. Nur unsere Identität spielt sich noch überwiegend in der realen physischen Welt ab. Eine digitale Identität gibt es nur fragmentarisch und häufig nicht ausreichend überprüft. Die öffentliche Verwaltung macht es offensichtlich.

Hier könnten (und müssten) nun die Banken ins Spiel kommen. Sie sind diejenigen, die aufgrund der regulatorischen Vorgaben, u. a. des Geldwäschegesetzes, von all ihren Kunden legitimierte Daten und damit digitale Identitäten im höchsten Vertrauenslevel haben. Nur nutzen sie sie nicht außerhalb ihres ursprünglichen Geschäftszwecks.

Moreover, the final product – verified identity of an individual or corporate- remains locked within the bank. The bank does not broker it and does not try to monetize it. The fate of other identity issuers are also the same.

Vor diesem Hintergrund bekommt „Open Banking“ eine völlig neue Bedeutung. Weg von der reinen Vermittlung zusätzlicher Finanzdienstleistungen hin zum Angebot von
– Nutzung der digitalen Identität für neue Services
– Angebot eines Identitätsservices für Dritte (z. B. E-Commerce-Händler)
– Identitätsnutzer als neue Kundengruppe „beyond banking“

Santana Dutta benennt im PaymentsJournal die Chancen für Banken als Identity Brokers im entstehenden Digital Identity Ecosystem:

„Open Banking – an Transformation Opportunity in Architecting Digital Economy of Tomorrow: We have embarked on our journey of open innovation, open APIs, open data, open banking and the open economy, and we will experience a paradigm shift in digital life because of this open revolution. Identity, consent and PII are going to be critical in weaving a new socio-political digital construct. Banks are poised strategically to takes hegemony in this change. In this leadership journey, banks have to remodel their factory. They need to go beyond open banking regulation to the realm of Uberization and Amonznization of banking platform.
Digital identity is going to play a pivotal role in the reinvented banking structure.

Den vollständigen Artikel des PaymentsJournal finden Sie hier: https://www.paymentsjournal.com/digital-identity-ecosystem/

Weitere Artikel

Key Keyhole Lock Security Unlock  - qimono / Pixabay

Plattform-Geschäftsmodelle und Ökosystem-Strategien entwickeln | Herbst 2020

0
Strategie-Arbeit für Entscheider. Sie lernen Tools kennen und einzusetzen, die Ihnen erlauben, Potentiale in Ökosystemen zu identifizieren und Sie vom Strategieentwurf über das Prototyping bis hin zur Vorbereitung der Validierungsphase begleiten.
Hongkong Press Media Camera Work  - AndyLeungHK / Pixabay

Plattform Ticker

0
Hier beobachten wir für Sie die Entwicklungen rund um Plattform-Geschäftsmodelle und teilen mit Ihnen unsere Einschätzung dazu.
Metro Subway Train Station  - Free-Photos / Pixabay

Das erfolgreichste Geschäftsmodell der Digitalisierung | 3. November 2020

0
Plattform - Das erfolgreichste Geschäftsmodell der Digitalisierung. Verstehen Sie in einem einstündigen Online-Vortrag, wie Plattform-Modelle funktionieren, weshalb sie so erfolgreich sind und warum sie trotzdem nicht für alle (ins Straucheln geratenen) Geschäftsmodelle der erhoffte Rettungsanker sein werden.

1 COMMENT

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here